Boxen ist erstaunlich athletisch

Wer denkt, Boxen sei ein bloßer Drauf-hau-Sport, irrt sich gewaltig. Bei dieser Sportart kommt es bei weitem nicht nur auf Kraft, sondern genauso auf Beweglichkeit, Ausdauer, Reaktionsschnelligkeit und volle Konzentration an.

(Magdeburg, 18. Dezember 2016) Boxen ist ein athletischer Sport, der den ganzen Körper und Geist fordert. Deshalb gehören beim Boxverein Punching Magdeburg Seilspringen, Laufen, Hanteltraining, Liegestütze  und mehr zum regelmäßigen Training dazu. Da kommt man ganz schön ins Schwitzen. „Bevor Anfänger überhaupt mit dem Boxen beginnen, steht erst einmal ein Grundlagentraining auf dem Programm, um die notwendige Fitness zu erlangen“, erklärt Trainer Gerald Martikke.

Danach kommen die Boxtechniken zum Training hinzu. Dazu gehören unter anderem Schritttechniken, Schlag- und Abwehrtechniken. Diese werden mit dem Partner oder am Sandsack trainiert. Nach ungefähr 10 bis 12 Monaten wird ein gleichwertiger Gegner für einen Vorkampf gesucht. Hat der Sportler ihn erfolgreich bestritten, stehen weiteren Wettkämpfen und einer erfolgreichen Sportlerkarriere nichts mehr im Wege.

„Boxen fördert ein selbstsicheres Auftreten und ist ein idealer Ausgleich um Stress abzubauen. Vor allem junge Menschen mit viel Temperament können sich beim Boxen gut austoben“, weiß Gerald Martikke aus seiner langjährigen Trainererfahrung.

Gerald Martikke wirft einen Medizinball zu Jan, der ihm ausweicht. Damit wird das Reaktionsschnelligkeit trainiert. (Zuvor wird das mit einem Tennisball gemacht).
Gerald Martikke wirft einen Medizinball zu Jan, der ihm ausweicht. Damit wird das Reaktionsschnelligkeit trainiert. Zuvor wird das mit einem Tennisball gemacht.
Hinweis
Dieser Artikel wurde im Magdeburger Familienmagazin ottokar veröffentlicht.

Florian Schreiter

Florian Schreiter ist Journalist und Storyscout. Er sucht nach Geschichten die etwas bewirken, die Impulse und Orientierung geben, Mut machen oder einfach nur unterhalten. Kontakt: fs@berichtenswert.info

Alle Beiträge ansehen von Florian Schreiter →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.